Eule von Ottmar Hörl

Galerie Kunsthaus Weinstock

ÜBER OTTMAR HÖRL

Ottmar Hörl (* 1950 in Nauheim) ist ein deutscher Konzeptkünstler, Bildhauer, Installations-, Aktions-, Foto- und Objektkünstler. Er studierte zunächst von 1975 bis 1979 an der Hochschule für Bildende Künste Städelschule in Frankfurt am Main, dann mittels eines Stipendiums der Studienstiftung des deutschen Volkes von 1979 bis 1981 an der Hochschule für Bildende Künste Düsseldorf bei Klaus Rinke.

1985 gründete er mit den Architekten Gabriela Seifert und Götz G. Stöckmann die Gruppe Formalhaut, mit der er die markante Dachlandschaft des Behördenzentrums Gutleut mit den farbigen „Hütchen“ entwarf. 1988 wurden seine Werke auf der Vorsatz 2, der zweiten großen Ausstellung der Galerie Vorsetzen gezeigt. Anfang der 1990er Jahre war Hörl Gastprofessor an der TU Graz. 1997 erhielt er den COLOGNE FINE ART-Preis. Von 1999 bis 2017 war er Professor an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und ab 2005 Präsident daselbst. Anlässlich der 350-Jahr-Feier der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg im Juli 2012 wurde Hörl eine besondere Ehrung durch seine Studenten zuteil: 350 Figurinen Hörls mit zwei Hasen, in Anspielung an sein wohl bekanntestes Werk, das „Große Hasenstück“, wurden unter dem Motto „350 Präsidenten für die Akademie“ angefertigt und aufgestellt. Seine Werke finden sich in vielen Sammlungen und im öffentlichen Raum im In- und Ausland.

Hörls künstlerische Ausdrucksformen sind vielfältig und lassen sich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung festlegen. Er beschäftigt sich in seinen Werken mit der Ästhetik der Alltagskultur und definiert den Begriff Skulptur als Organisationsprinzip. Er will dieses Prinzip in seiner Umgebung entdeckt haben, in der bekanntlich viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs standardisiert und normiert sind. Entsprechend wurde er vor allem durch Skulpturen zu Themen des alltäglichen Lebens sowie durch Großprojekte mit seriellen Skulpturen im öffentlichen Raum bekannt, die auf seiner spezifischen Definition von Skulptur als Organisationsprinzip basieren.

(Quelle: Wikipedia)

ALLES VON Ottmar Hörl ZEIGEN

Eule von Ottmar Hörl

40,00 90,00 

Über das Werk

Titel des Werkes: Eule, 2006
Künstler: Ottmar Hörl

Erstellungsjahr: 2006
Auflage: handsigniert 500 Exemplare pro Farbe

Größe: ca. 29 x 12 x 17 cm, mit Prägung HÖRL
Kunstwerk-Nummer: OH-2022-0001-4

Das könnte Ihnen auch gefallen …

  • Schnellansicht

    Astronaut von Ottmar Hörl

    250,00 500,00 
  • Schnellansicht

    Rose von Ottmar Hörl

    80,00 180,00 
  • Schnellansicht

    Greta von Ottmar Hörl

    500,00 800,00 
  • Schnellansicht

    Geheimnisträger (Set einfarbig) von Ottmar Hörl

    140,00 300,00 
  • Schnellansicht

    Erdmännchen von Ottmar Hörl

    60,00 140,00 
Warenkorb0
Es sind keine Kunstwerke im Warenkorb
zurück zum Shop
0