Alex Katz

Galerie Kunsthaus Weinstock

ÜBER ALEX KATZ

Geboren am 24. Juli 1927 in Brooklyn, New York, ist Alex Katz ein renommierter Maler aus den Vereinigten Staaten. Sein Schaffen zeichnet sich durch eine Zugehörigkeit zum modernen Realismus und der Pop Art aus. Während ein Großteil seiner Werke Porträts darstellt, widmete er sich auch der Darstellung von Landschaften und Architektur.

Katz wurde als Sohn von russisch-jüdischen Einwanderern geboren und wuchs im New Yorker Stadtteil Queens auf. Sein Vater war Kaufmann, während seine Mutter eine Bühnenschauspielerin war. Zwischen 1946 und 1949 studierte Alex Katz an der Cooper Union Art School in New York, einer Kunstakademie, die sich an der französischen Avantgarde orientierte. Anschließend setzte er seine Ausbildung bis 1950 an der Skowhegan School of Painting and Sculpture in Skowhegan, Maine, fort.

Seine erste Einzelausstellung im Jahr 1954 in der Roko Gallery in New York verlief enttäuschend. In den Jahren 1960 und 1964 entwarf er Bühnenbilder und Kostüme für die Aufführungen der Paul Taylor Dance Company beim Spoleto Festival. Im Jahr 1972 erhielt er ein Guggenheim-Stipendium für seine Malerei. Im Jahr 1994 wurde Alex Katz als Mitglied in die National Academy of Design aufgenommen. Im selben Jahr wurde an der Cooper Union Art School eine Gastprofessur eingerichtet, die durch den Verkauf von zehn von Katz gespendeten Gemälden finanziert wurde. Im April 2001 hatte Alex Katz ein Stipendium als Gastkünstler an der American Academy in Berlin. Seit 1988 ist er außerdem Mitglied der American Academy of Arts and Letters. Aktuell lebt er in New York und Maine.

Alex Katz – Kunst in der Galerie Kunsthaus Weinstock.

Item added to cart.
0 items - 0,00 
Warenkorb0
Es sind keine Kunstwerke im Warenkorb
zurück zum Shop
0